Firmengeschichte

2017

Neuer Firmensitz für den Metallbau

Hegge erwirbt die Gebäude von AB Tribunes nv am Militaire Dijk in Hamont. Nach den Umbauarbeiten wird dies der neue Firmensitz für den Metallbau. Der Umzug ist für Januar 2018 vorgesehen.
2017

Übernahme der Geschäftsaktivitäten der Rupp Industrievertretungen GmbH

Am 01.01.2017 wurden die Geschäftsaktivitäten der Rupp Industrievertretungen GmbH im Zusammenhang mit dem Verkauf von Aluminium-Kotflügeln in Deutschland und Österreich übernommen.
2016

Inbetriebnahme des Schulungs-, Seminar- und Empfangsraums

Eine der beiden vormals von der Geschäftsleitung genutzten Räumlichkeiten wurde zu einem Schulungs-, Seminar- und Empfangsraum umgebaut. Hierdurch gibt es nun noch mehr Möglichkeiten, die Mitarbeiter zu schulen, Weiterbildungen anzubieten und Gäste in einer angenehmen Umgebung zu empfangen.
2015

Die Marke Qualicoat Seaside

Im Dezember 2015 wurde die Marke Qualicoat Seaside eingetragen. Bereits seit 40 Jahren ist Hegge im Bereich der Pulverbeschichtung tätig. Qualitativ hochwertiges Pulverbeschichten war von Anfang an ein Schwerpunkt unseres Unternehmens. Die Zuerkennung der Marke erfolgte nach intensiven Prüfungen und Kontrollen.
2010

ISO/TS 16949

Der Erhalt des Zertifikats ISO/TS 16949 unterstreicht einmal mehr das Augenmerk von Hegge Toelevering NV auf Qualität, Zuverlässigkeit und fortwährende Optimierung. Das Qualitätskontrollteam wurde um einen zusätzlichen Mitarbeiter erweitert.
2008

Neubau für Logistikdienstleistungen

Im Juli 2008 wurde ein Neubau mit einer Fläche von 1.200 m² in Betrieb genommen. Dieses Gebäude beherbergt die Logistikdienstleistungen. Hier werden alle ausgeführten Aufträge gelagert, bis sie vom Kunden abgeholt oder von unserer firmeneigenen Spedition geliefert werden. Derzeit arbeiten etwa 90 Menschen in Festanstellung bei Hegge nv, Hegge Toelevering NV und Hegge Invest nv. Der Personalbestand wird regelmäßig um Zeitarbeitskräfte ergänzt.
2007

Neue Pulverbeschichtungsanlage in einer neuen Produktionshalle

Auch bei Hegge Toelevering NV werden ausschließlich Geschäfte mit Geschäftsleuten getätigt. Der Personalbestand wurde im Laufe der Jahre beständig erweitert. Im Januar 2007 wurde eine neue Produktionshalle mit einer Fläche von 2.600 m² mit Sozialräumen in Betrieb genommen. Hierin wurde eine ganz neue Pulverbeschichtungsanlage mit vollautomatischer Vorbehandlung und Pulverbeschichtungsrobotern installiert. Zur Verbesserung der Qualität und zur Steigerung der Produktivität wurden die neuesten Verfahren angewendet.
1999

Marc und Luc Hegge übernehmen die Geschäfte

Am 1. Oktober 1999 übernahmen Marc und Luc, zwei Söhne von Gerard, die Geschäfte über ihre Investmentgesellschaft Hegge Invest nv. Beide sind für die allgemeine Geschäftsführung verantwortlich. Luc ist für die Produktion zuständig. Marc wiederum ist für Verkauf, Einkauf, Personal, Infrastruktur und Informationstechnologie verantwortlich. Die Produktion gliedert sich in zwei unabhängige Unternehmen, Hegge NV und Hegge Toelevering NV. Hegge NV fertigt und verbaut Aluminiumfenster, Türen, Fassaden und Kuppeln. Das Marktsegment, in dem wir tätig sind, ist das der Nutz-, Büro- und Betriebsgebäude. Hegge Toelevering NV ist im Bereich der Metallverarbeitung aktiv. Die Gesellschaft ist in fünf Geschäftsbereiche unterteilt: • Blechverarbeitung (Laserschneiden, Stanzen, Falten und Schneiden) • Kleinkonstruktionen (WIG-, MIG- und MAG-Schweißen, Roboterschweißen, Biegen von Profilen) • Herstellung von Aluminium Kotflügeln • Pressarbeiten (mechanische und hydraulische mit einer Presskraft von bis zu 5.000 kN) • Pulverbeschichtung
1994

ISO 9001

Als Zulieferer ist Zuverlässigkeit von großer Bedeutung. Zuverlässigkeit ist Teil der DNA von Hegge. Um dies zu unterstreichen, wurden die Maßnahmen zum Erhalt des ISO 9001-Zertifikats ab 1994 erfolgreich ergriffen.
1993

Starkes Wachstum des Geschäftsbereichs Zulieferung

Seit 1993 ist die Geschäftseinheit Zulieferung stark gewachsen. Im Bereich der Blechverarbeitung haben wir sehr viel in hochmoderne Maschinen investiert. Im Geschäftsbereich Metallbau haben wir zunehmend versucht, Projekte mit einem höheren Mehrwert zu realisieren.
1988

Gründung der Hegge Toelevering NV

Im Jahr 1988 wurde Hegge Toelevering NV gegründet. Nicht nur die Büros wurden damals zu klein, sondern auch die Betriebsstätten waren nicht mehr groß genug. Einige Jahre zuvor hatten wir die Chance ergriffen, ein angrenzendes Grundstück zu kaufen, auf dem wir eine Betriebsstätte mit einer Fläche von 4.200 m² mit 600 m² Bürofläche errichtet haben. Diese Gebäude wurden im Dezember 1989 während des jährlichen Mitarbeiterfests, selbstverständlich in Anwesenheit der Mitarbeiter sowie verschiedener Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Kunden und Lieferanten, eingeweiht. In diesem Zeitraum wurde die Hegge BVBA (belgische GmbH) in die Hegge NV (belgische Aktiengesellschaft) umgewandelt. Hamopers BVBA, die 1982 gegründet wurde, wurde in diesem Zeitraum in die Hegge Beheer NV umgewandelt, die dann auch die Muttergesellschaft wurde.
1975

Gründung der Hegge BVBA

Im Jahr 1975 wurde die Hegge BVBA (ältere Form der belgischen GmbH) gegründet, die später in eine BVBA (belgische GmbH) umgewandelt wurde. Darüber wurde zum ersten Mal eine Fläche von 1.200 m² angebaut. Wenige Jahre später wurden die nächsten 1.200 m² angebaut. Schon bald folgte die nächste Vergrößerung der Betriebsstätte. Die Aktivitäten wurden ebenfalls beständig erweitert. Als einer der ersten Betriebe aus der Region installierte Hegge einen Muffelofen für die Pulverbeschichtung. Diese Anlage wurde wenige Jahre später um Vorbehandlungsbäder für Aluminium und Stahl erweitert.
1970

Von nun an konnten wir Stahl- und Aluminiumbauten herstellen.

Dass die beiden Brüder voller Tatendrang waren, wurde im Jahr 1970 deutlich, als die Produktion von Stahl und Aluminiumbauten aufgenommen wurde. Dies geschah damals in der alten Betriebsstätte auf der Burg.
1962

Neuer Standort

In den frühen 1960er-Jahren waren zwei der fünf Söhne, André und Gerard, bereits in der Schmiede aktiv, die sie am 1. Januar 1962 von ihrem Vater übernahmen. Durch die enorme Leidenschaft der beiden Brüder wurde die Betriebsstätte auf der Burg schon bald zu klein, weshalb sie sich nach einem neuen Standort umsahen, den sie dann auch schnell fanden. Es war eine erste Halle mit einer Fläche von 1.200 m² gebaut. Damals bestanden die Hauptaktivitäten vor allem im Drehen und Fräsen, Biegen von Profilen, Herstellen von Mannlöchern und allerhand Konstruktionen. Der Handel mit landwirtschaftlichen Maschinen wurde schrittweise eingestellt.
1935

Adriaan Hegge bleibt Schmied

Adriaan Hegge war weiterhin als Schmied tätig und setzte so die Tradition seines Vaters fort. Er baute eine Schmiede für landwirtschaftliche Geräte, Pferdehufe etc. zu einer Betriebsstätte aus, in der nun Hohlraumhaken, Heurechen etc. gefertigt wurden. Er hatte auch eine Anlage für das Verchromen von Metallen und handelte mit Landmaschinen und (Leuvener) Öfen. Seine Ehefrau hatte einen Eisen- und Haushaltswarenladen.
1928

Eisenwarenhandlung

Um das Jahr 1928 wurde von drei Söhnen von Andries Hegge eine Eisenwarenhandlung eröffnet. Ihre Tätigkeit bestand im Einkaufen von Eisenwaren bei den Stahlwerke und dem Verkaufen an die lokalen Verbraucher. Zur gleichen Zeit gab es ein Geschäft mit einer Eisenwarenhandlung am Marktplatz von Hamont. Das Haus mit dem Geschäft wurde später restauriert und ist heutzutage als das „Haus Hegge“ bekannt.
1893

Gründung

Im Jahr 1893 gründete Andreis Hegge, der Urgroßvater der gegenwärtigen Geschäftsführer, eine Schmiede im Zentrum von Hamont. Er betätigte sich als typischer Dorfschmied jener Zeit. Das „Beschlagen“ von Pferden und das Herstellen und Reparieren von landwirtschaftlichen Geräten bildeten seine Hauptaktivitäten.

QUALITÄT UND ZUVERLÄSSIGKEIT

SIND DIE GRUNDLAGE JEDER ZUSAMMENARBEIT,

DIE WIR EINGEHEN.